CD-ROM «weisse vernunft – siedlungsbau der 20er jahre»

weiße vernunft – architektur und lebensentwurf im neuen bauen

Katharina Bosch, Andrea Gleiniger, Susanne Schumacher, projektgruppe dammerstock (Hg.): «weiße vernunft – siedlungsbau der 20er jahre. architektur und lebensentwurf im neuen bauen», CD-ROM, München 1999.

Auf der CD-ROM «weiße vernunft» werden ausgehend von der 1929 unter der Oberleitung von Walter Gropius und Otto Haesler realisierten Karlsruher Dammerstock-Siedlung die Zielsetzungen und Diskussionen der Wohnungs- und Siedlungsreform der Weimarer Republik in exemplarischer Weise vorgestellt. Die Erschließung des Inhalts erfolgt auf drei Ebenen, die die facettenreiche Thematik gleichberechtigt anbieten und den Benutzer zu ebenso anschaulichen wie informativen Exkursen in die vielschichtigen Aspekte des modernen Siedlungsbaus einladen. Detailreich wird die Entstehungsgeschichte der Dammerstock-Siedlung dokumentiert, die Gruppe der beteiligten Architekten vorgestellt und der Kontext zeitgenössischer Stadtplanung schlaglichtartig erhellt. Ausgewählte Siedlungen, Bauausstellungen der Zeit und der wohnungspolitische Hintergrund erweitern das Spektrum der Betrachtung. Vergleichend ist die Perspektive um den größeren Zusammenhang ausgewählter Siedlungen, um Bauausstellungen der Zeit sowie um den wohnungspolitischen Hintergrund erweitert. Themen wie «wohnreform», «formsprache» und «der neue mensch» eröffnen den übergreifenden Zusammenhang mit den theoretischen Diskussionen und Selbstbegründungen der Zeit.

Der Siedlungsbau der 1920er Jahre ist hier erstmals Gegenstand einer multimedialen Anwendung. Dieses zentrale Thema der Architektur des 20. Jahrhunderts wird in einem Szenarium aus wissenschaftlichem Diskurs und künstlerisch-medialer Gestaltung erschlossen. Der CD-ROM liegt ein vielschichtiges inhaltliches Konzept zugrunde, dem durch eine klare grafische Gestaltung und einen umfangreichen wissenschaftlichen Apparat entsprochen wird.

Die CD-ROM wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Gleiniger im Multimediastudio der Hochschule für Gestaltung als mehrsemestriges interdisziplinäres Forschungsprojekt realisiert.

Dokumentation: http://madek.hfg-karlsruhe.de/sets/weisse_vernunft

Preise und Auszeichnungen CD-ROM «weisse vernunft»

  • Förderpreis Medienpädagogik: Kategorie: „Entwicklung einer Lernsoftware”, Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, verliehen auf der Learntec 9.2.2000
  • Multimedia Transfer 2000: Sonderpreis der MILIA und MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, verliehen auf der Learntec 9.2.2000
  • Invision Award 99: Award of Excellence: Personal/Group Nonprofit, Noncommercial – Hard Media und Gold Medal: Personal/Group Nonprofit, Noncommecial – Student – Hard Media
  • europrix 99: nominiert für den Students Award, unter den besten fünf europäischen Produkten, November 1999
  • 3. Internationalen Biennale film + arc. Graz: Nominierung im Wettbewerb und in der Auswahl der drei besten Arbeiten für den Preis „special critics award“, 12.-16.11.1997
  • 2. Forum Hochschulfilm Baden-Württemberg: Sonderpreis in der Sparte interaktive Projekte, 29.10.1997

 

Katalog- und Buchbeiträge zur CD-ROM «weisse vernunft»

  • Frank Thissen: Screen-Design-Handbuch: Effektiver informieren und kommunizieren mit Multimedia. Aufgenommen unter „Innovative Ausblicke“, Seite 208ff. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, 2000
  • Andrea Gleiniger, Katharina Bosch, Susanne Schumacher: „weiße vernunft — siedlungsbau der 20er jahre. architektur und lebensentwurf im neuen bauen“, in: Helga Krahn, Joachim Wedekind (Hrsg): „Virtueller Campus ’99. Heute Experiment — morgen Alltag?“ Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft, Band 9, Waxmann Verlag, Münster u.a. 2000
  • transmediale 2000, internationales medienkunstfestival berlin. Festivalpublikation, hrsg. Berliner Kulturveranstaltungs-GmbH, 2000
  • IMAGE 4th International Festival for Architecture in Video. Festivalpublikation, Florenz, Prato, 1999
  • The EuroPrix ’99 Students Contest: Katalogpublikation und CD-Rom, Wien 1999, EuroPrix Secretariat Salzburg
  • Annual Multimedia Jahrbuch 2000. Aufgenommen unter „Ausgewählte Arbeiten“, Metropolitan Verlag, Düsseldorf, Regensburg, 1999, Seite 209
  • film+arc. graz. Ausstellungskatalog 3. Internationale Biennale, Graz 1997 „weiße vernunft — der dammerstock und das neue bauen“
  • Andrea Gleiniger: „Die Herausforderungen des Modells: ‚Weisse Vernunft – Der Dammerstock und das Neue Bauen‘. Ein CD-Rom-Projekt an der Hochschule für Gestaltung“, in: Neues Bauen der 20er Jahre. Gropius, Haesler, Schwitters und die Dammerstock-Siedlung in Karlsruhe 1929, Karlsruhe 1997, Seite 199-204
  • Susanne Schumacher, Katharina Bosch: „weiße vernunft. Ein CD-ROM-Projekt zum Lebensentwurf des Neuen Bauens“, in: 5 Jahre Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Ausstellungskatalog, Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, 1997